Wär mer sinn und was mer mache

Der Verein Basler Seniorentheater wurde 1982 gegründet, 2004 wurde er in «Seniorentheater Riehen-Basel» umbenannt.


Wir spielen heitere Dialekt-Stücke und sind vorwiegend als «Wanderbühne» in Alters- und Pflegeheimen, sowie an Seniorennachmittagen von Kirchgemeinden in Basel und Umgebung zu sehen. Von Januar bis März haben wir ca. 30 Aufführungen in Alters- und Pflegeheimen. Am Saisonende versanstalten wir acht öffentliche Vorstellungen im Kellertheater im Haus der Vereine in Riehen. Zudem werden wir regelmässig für geschlossene Anlässe gebucht.


Der Verein besteht aus Aktivmitgliedern, die sich im Theater engagieren und Passivmitgliedern, die den Verein finanziell und Ideel untestützen. Der Mitgliederbeitrag beträgt CHF 30, Ehepaare bezahlen CHF 50 pro Jahr. Passivmitglieder erhalten ein Gratisticket.


Unsere Aktivmitglieder sind zwischen 55 und 82 Jahre alt und arbeiten ehrenamtlich als Schauspielerinnen und Schauspieler, engagieren sich bei Bühnenbild, Technik, Transport oder übernehmen Aufgaben im Vorstand.


Ab Ende August proben wir jeweils dienstags von 16 bis 20 Uhr im Kellertheater im Haus der Vereine in Riehen. Vor der Premiere führen wir ein Probewochenende durch.




Prix Schappo 2011 für das Seniorentheater Riehen-Basel


























(placeholder)

Die vierköpfige Kommission des Förderpreises Schappo wählte das Seniorentheater Riehen-Basel für den 25. Schappo aus. Das Seniorentheater Riehen-Basel bringt Abwechslung in den Alltag von älteren Menschen und fördert zugleich die Vielfalt des kulturellen Lebens in Basel und Umgebung. Das Seniorentheater wurde 1982 gegründet und wird heute von einem fünfköpfigen Vorstand ehrenamtlich und mit grossem Einsatz geleitet. Die 20 Aktivmitglieder des Vereins studieren das jährlich wechselnde Stück in wöchentlichen Proben ein. Sie sind aber nicht nur als Schauspieler/-innen tätig, sondern organisieren auch den Transport des Bühnenmaterials und sind für den Auf- und Abbau der Kulissen zuständig. Mit ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit bringt das Seniorentheater den Alters- und Plegeheimbewohner/-innen Freude und Unterhaltung. Sie setzen sich aber nicht nur freiwillig für das Gemeinwohl der älteren Generation ein, sondern bleiben selbst auch vital, indem sie ihr Gedächtnis und ihre Sprachfertigkeiten trainieren und zugleich körperlich mobil bleiben. «Die Mitglieder des Seniorentheaters Riehen-Basel haben eine Vorbildfunktion und zeigen wie sich die ältere Generation aktiv für die Bevölkerung einsetzen kann», stellt Regierungspräsident Guy Morin fest. Er ist beeindruckt vom vielseitigen Engagement, welches das Seniorentheater das ganze Jahr hindurch leistet.


Aus der Medienmitteilung des Kantons anlässlich der Preisverleihung vom 22. Juni 2011.


Seniorentheater Riehen Basel